Halle 2019/2020

Herren I - Erfreulicher Saisonstart für den Aufsteiger

Mit einer hauchdünnen Niederlage sind Rottweils Volleyballer als Aufsteiger in die Bezirksligasaison gestartet. Beim letztjährigen Tabellenfünften, den Blaubären TSV Flacht 2 verlor man mit 2:3 Sätzen (28:26, 10:15, 26:24, 25:27, 16:18) und nimmt einen wichtigen Zähler für die Tabelle mit nach Hause.
Furios war beim 129 Spielminuten dauernden Kampf schon der erste Satz, bei dem der 1. Schiedsrichter beide Teams nochmals aus der Satzpause holte: Flacht musste wegen eines Wechselfehlers gegen den jungen Underdog aus Rottweil wieder auf das Spielfeld. Und dies nur unter Protest, da die Heimmannschaft schon geglaubt hatte, dass sie den ersten Satz gewonnen hätte. Beim Spielstand von 25:25 ging damit bereits der erste Satz in die Verlängerung und die Rottweiler nutzten das Momentum beim zweiten Satzball zum 28:26.
Mit Wut im Bauch und 25:10 überfuhr darauf im zweiten Satz die Heimmannschaft den Gast. Dies bedeutete eins zu eins nach Sätzen bzw. Satzausgleich. Doch Rottweil kam mit guter Annahme und souveränen Mittelangriff zurück und holte sich den dritten Durchgang mit 26:24 Satzpunkten. Auch im vierten Satz entwickelte sich erneut ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem Rottweils Jugendspieler Yannick Müller sowie die Brüder Florian und Philipp Friedrich eine tolle Leistung zeigten. Die Blaubären Flacht hatten aber den deutlich besseren Außenangriff und wehrten routiniert Rottweils ersten Matchball ab. Als Rottweil darauf in der Annahme auch noch plötzlich etwas wackelte, hieß es wiederum Satzausgleich mit zwei zu zwei Sätzen.
Beide Teams hatten damit schon einen Zähler sicher, darüber zufrieden war in der Halle aber niemand. Der Kampf ging weiter: Der Spielfilm im Tiebreak aus Rottweiler Sicht lief dann über 4:4, 7:8, 13:14, 16:15 (zweiter Matchball für Rottweil) und 16:18, mit dem das etwas routiniertere Team aus Flacht schließlich seinerseits seinen dritten Matchball nutzte.
Flacht ist durch den 3:1 Sieg im davorgehenden Match gegen Renningen Tabellenführer. Der TSV Rottweil rangiert nach dem ersten Spieltag hinter Beffendorf auf Platz sieben und damit dem Relegationsplatz.    
Für Rottweil am Start waren: im Zuspiel Vincent Mattes und Oliver Stumpp; Diagonal-/Hauptangriff: Florian Friedrich; Annahme-/Außenangriff Marcel Keck, Roman Gruler und  Yannick Müller; Mittelblock: Yannik Volkers, Sebastian Mayer und Philipp Friedrich.